Menu

VIXEN

VIXEN

24.06.2018 - Bochum

Tour 2018

Vixen wurde in St. Paul, MN von Gitarrist Jan Kuehnemund gegründet. Getrieben von Rockstar-Träumen packte Kühemnemund wie so viele vor ihr ihre Gruppe und ging nach Hollywood. Kuehnemund baute das Line-Up bald wieder auf, um Sängerin Janet Gardner, Schlagzeuger Roxy Petrucci und Bassist Share Pedersen (Ross) einzubeziehen.

Vixen baute schnell ihren Ruf beim berüchtigten Sunset Strip auf und unterzeichnete einen Major Label Deal mit EMI. Vixens erste Hitsingle "Edge of a Broken Heart" aus der Feder von Richard Marx und Fee Waybill (The Tubes) wurde in die Billboard-Charts eingestreut, die von einer heftigen Video-Rotation bei MTV angetrieben wurden. Ihre selbstbetitelte Erstsemester-LP sammelte zwei weitere Knie-Dropper mit "Cryin" und "Love made Me" beide Charts auf der Billboard Hot 100 Top 40. Es war die Live-Auftritte der Gruppe für die Scorpions, Ozzy und Bon Jovi, die Vixen gegründet als eine Premiere Rock Act ernst genommen werden.

vixen-01Im Jahr 1990, "Rev it Up", produzierte Vixens zweite LP den Monster-Rocker "How Much Love", eine glühende Ballade, "Love is a Killer" und das fröhliche "Not a Minute Too Soon" beeindruckende Performer, aber als Hit Songwriter. Die Gruppe Vixen-ihre Fans auf weltweite Touren mit den Schwergewichten Deep Purple und KISS, die den internationalen Rausch angeheizt.

Die Unterströmungen aus der Seattle-Grunge-Szene halfen, die Winde des Wandels zu stärken und unterstrichen Ende 1991 die Entscheidung, Vixen aufzulösen. Jedes Bandmitglied experimentierte unabhängig voneinander in verschiedenen Projekten bis 1997 Gardner und Petrucci veröffentlichten "Tangerine" unter dem Vixen-Spitznamen. Im Jahr 2002 hat Kühhnemund Vixen wieder mit Jenna Sanz-Agero (Gesang), Lynn Louise Lowrey (Bass) und Kat Kraft (Schlagzeug) umgruppiert. Diese Besetzung tourte und veröffentlichte "Live and Learn" und "Extended Versions" von einer Live-Performance in Schweden.

Es war 2012, als Kühnemund sich zu Gardner, Petrucci und Ross für ihre lang erwartete Wiedervereinigung ausstreckte. Leider wurde nur wenige Tage vor der offiziellen Bekanntgabe der Nachricht bei Kuemnemund Krebs diagnostiziert und die Wiedervereinigung wurde auf Eis gelegt. Jan Kuehnemund, das Gründungsmitglied und Leadgitarrist von Vixen, hat auf tragische Weise ihren Kampf gegen Krebs verloren und ist am 10. Oktober 2013 verstorben. Jan hat viele Seelen berührt und wird durch ihre Musik weiterleben. Im Bewusstsein, dass eine Band zu ihren Fans gehört, haben sich Gardner, Petrucci und Ross wieder zusammengetan, um die Vixen-Tradition fortzusetzen und die Fans zu ehren.

Das Vermächtnis lebt weiter ...

Additional Info

Media